fugeefilms gGmbh

Wir, das Morgen

fugeefilms konnte 2023 und 2024 mit einer WorkshopSerie junge Menschen anregen und sensibilisieren, sich kreativ und kontrovers mit dem saarländischen Industriekultur-Erbe zu beschäftigen. Orte der Kohleförderung und ein Gewerkschaftshaus bildeten den Rahmen, ein Bogen konnte von der Vergangenheit, Kohleförderung, Elektrifizierung der Städte über die aktuell zugespitzte Klima-Krise bis zu Zukunftsfragen gespannt werden – so entstand ein Bewusstsein für größere Zusammenhänge.

Die Ambivalenz und der Widerspruch wurden spürbar – nämlich, dass eine Grundlage unseres Reichtums, die Industrialisierung des 20. Jahrhunderts, durch enormen CO2-Ausstoß nun mit zur Zerstörung unserer Lebensgrundlage beiträgt. Durch performative und ästhetische Zugänge wurde ein Ventil geschaffen, das der gefühlten Ohnmacht etwas entgegensetzt.

Nach einem Ausflug in das Erlebnisbergwerk Velsen ging es in eine intensive Workshopwoche, an deren Ende die große Performance stand. Passend zum Thema kulturelles Erbe hat die Workshopwoche im Rechtssschutzsaal in Bildstock stattgefunden. Durch den kreativen Umgang konnte bei den Jugendlichen einiges angeregt werden: In drei Genres Videokunst, Tanz und Sprache wurde eine 45 minütige Performance geschaffen, die auch Mitschüler*innen und Eltern begeistert ansehen konnten.

Möglich gemacht wurde der Workshop vom Projekt „Industriekultur kreativ“ der RAG-Stiftung in Kooperation mit dem Landesprogramm KULTURleben! am Bildungscampus des Saarlandes.